Tolle Feier zum 125 jährigen Jubiläum

Für eine 125 Jahrfeier gibt es nur einen Versuch, dementsprechend wurde viel geplant, sehr viel im Vorfeld organisiert, geräumt, gebaut, gegraben, gemäht, bei Sponsoren gebettelt, viele Einladungen verschickt, wochenlang immer wieder geschuftet und geschwitzt und dann endlich 2 Tage zünftig und zeitgemäß gefeiert!

Am Freitag dem 08. und Samstag dem 09. September ging es dann hoch her! Traditionelle Abschnitte wechselten sich mit bewährten Programmpunkten von früheren „Tagen der offenen Tür“ ab und wurden abends professionell abgerundet mit Musik Darbietungen, die für sich allein schon jeweils ein Sommerfest gewesen wären.

Die Traditionalisten wurden mit diversen Darbietungen der Jagdhornbläser und den  Böllerschützen Eschersheim glücklich gestimmt. Es folgten Ansprachen vom Hessischen Schützenverband und unserem Bad Vilbeler Bürgermeister Sebastian Wysocki und Dankesworte unseres 1.  Vorsitzenden Michael Claus.

Die Besucher wurden belohnt mit einem tollen vielfältigem Programm mit Musik, Essen, Trinken und sportliche Aktivitäten für die ganze Familie!

An beiden Tagen konnte sich jeder an vielfältigen Angeboten ausprobieren. Lichtpunktgewehr Schießen, Bogenschießen, Glücksschießen und Schießkino.

Das Glückschießen wurde von Thomas Gedeik und Gisela Böning souverän zwei Tage betreut und am Ende konnten sich die Sieger über super Preise freuen:

  1. Platz: Sven Mudry
    Gutschein für 2 Karten bei den Burgfestspielen Bad Vilbel
  2. Platz: Michael Spies
    50€ Gutschein vom Bauhaus Bad Vilbel
  3. Platz: Martin Müller-Töpfer
    Arrangement Zielwasser (Schnaps und Sekt)
Alle drei Gewinner erhielten dann noch einen 100€ Gutschein von Apollo, damit sie noch schärfer sehen und treffen.
v.l.n.r.: 3. Platz: Martin Müller-Töpfer, 1. Platz: Sven Mudry, 2. Platz: Michael Spiess

Kulinarisch blieben keine Wünsche unerfüllt. Eine große Kuchenauswahl von selbst gebackenen Kuchen der Vereinsmitglieder verwöhnte die Leckermäuler, während Steaks und Würstchen vom Grill, Erbsensuppe und Salate die passende Grundlage für das erfrischende frisch gezapfte Bier vom Licher Wagen bildeten.

Musikalisch hatten wir einiges zu bieten. Am Freitag fetzige Unterhaltung mit „Ben Karell & Roy Glitter“. Sie boten alles auf, was es an klassischer Partymusik gibt und selbst Musikwünsche wurden umgehend erfüllt.

Am Samstag heizte die Band „Mission Possibel“ den Anwesenden so richtig ein. Bis um Mitternacht ließen sie es ordentlich krachen und allen war klar: Halb Bad Vilbel braucht kein Radio einschalten, unsere Beschallung erstreckte sich bis zum Heilsberg.

Der Dank geht an alle Besucher, die für eine fantastische Stimmung sorgten und das Fest so schön machten. Dank geht an alle Helfer in der Planung, Vorbereitung, den Küchen und Theken Diensten dem Auf- und Abbau.

Man möge uns nachsehen, daß wir nicht alle namentlich aufführen können und an sich auch nicht einige wenige besonders hervorheben wollen, denn jeder der dabei war und geholfen hat, weiß am besten um seinen Anteil zum Gelingen der Feier. Trotzdem einfach mal exemplarisch für viele helfende Hände ein Dank an Christian Wolf und Alice Götze für die grundsätzliche Planung, Organisation und Einhaltung der Hygiene, Bernhard Heinisch als einem der Grillmeister und Fritteusen Jongleure, Renate Schnell und Sonja Strasser für leckere Kuchen, Michael Schmidt für seine Erbsensuppe, den Betreuern am Bogenstand und im Schießkino, all den Jungs und Mädchen, die sich um frisches leckeres Bier im Zapfwagen gekümmert haben, ohne blau zu werden. Ein Dank geht auch an die Stadt Bad Vilbel, die sicherstellte, daß wir Plakate hängen und den Wertstoffhof schließen durften und uns mit Starkstrom versorgten.

Mit diesen Impressionen sei der Bericht nun zu Ende, denn die Worte können niemals die tolle Stimmung einfangen und die Freude, die die beiden Tage gebracht haben. Und wer nicht da war, hat erst in 25 Jahren die nächste Chance… wenn es dann heißt 150 Jahre Schützenverein Bad Vilbel!

Fotos: Daniel Karl, Thomas Döbler, Oliver Seyfried, Michael Claus und Niclas Strasser

Schreibe einen Kommentar

17 − drei =